Stephan Schlemper

Alpenregion auf 2000 m Höhe. Hierher kommt die Fichte für Schlemper Gitarren. Alle Tonhölzer trocknen im Holzlager bis zu 10 Jahre und länger...

Cutaway
Der Cutaway erleichtert Griffe in höheren Lagen. Es entsteht dadurch nicht "weniger Instrument" , die Obertonstruktur des Instruments fällt aber geringfügig anders aus. In hohen Lagen ist der Klang oft ausgewogener.

Erhöhtes Griffbrett
Wer kein Cutaway mag, dem erleichtert es ein erhöhtes Griffbrett, die oberen Lagen zu erreichen.

Suchen Sie sich die schönste Mechnik aus.
Eine Besonderheit aller Schlemper Gitarren: Die Mechaniken werden mit A-fino Leichtlaufbuchsen montiert. Dadurch verbessern sich Laufkultur und Lebensdauer erheblich.
Mechaniken von schlichter Gotoh bis zu Alessi oder K.Scheller. Selbst hergestellte Knöpfe aus Eibe, Palisander oder Ebenholz stehen zu Auswahl.

Extras

Holzauswahl

Wenn Sie mögen, stöbern wir gemeinsam im Holzlager, um die Decke oder den Boden Ihrer Wahl zu finden.

Das Holzlager besteht seit  30 Jahren und bietet eine große Auswahl an lang abgelagerten Schätzen, die darauf warten zu einer einmaligen Gitarre zu werden.

Meine Instrumente baue ich mit Fichten oder Zederndecke. Boden und Zargen in ostindischem Palisander sehr hoher Qualität. Meine Zypresse aus alten spanischen Beständen noch vom legendären Gitarrenbauer Gerundino, ist nicht nur für Flamencogitarren eine interessante Variante.

 

Double Top

Diese Technologie, bei der die Gitarrendecke aus zwei dünnen Holzlagen besteht, ist eine Alternative zur herkömmlichen Bauweise.

Die Instrumente zeichnen sich durch eine sehr leichte Ansprache und grundtönigeren Charakter aus. Für seine Unterstützung bedanke ich mich bei Gernot Wagner, dem Erfinder dieser Bauweise.

 

7-saitig

Auf Wunsch auch eine Bass-Saite mehr,  erspart es auf D herunter zu stimmen und noch vielmehr... 

 

8-saitig

Zwei zusätzliche Bass-Saiten z.B. auf D und C gestimmt.

Anmeldung